Äquivalenzumformung

Äquivalenzumformungen für Gleichungen sind Umformungen, die die Lösungsmenge der Gleichung nicht verändern.

Man darf auf beiden Seiten der Gleichung …

  1. … eine Zahl oder Variable addieren oder subtrahieren.
  2. … mit einer Zahl oder Variable multiplizieren, wenn Zahl oder Variable \neq 0 sind.
  3. … mit einer Zahl oder Variable dividieren, wenn Zahl oder Variable \neq 0 sind.

Wurzel ziehen und Quadrieren sind keine Äquivalenzumformungen!

1 Antwort zu “Äquivalenzumformung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.