Nukleotide

Nukleotide sind Bausteine der DNA und bestehen aus 3 Komponenten.

  • Einer Base aus den 5 Nukleobasen (Adenin [A], Thymin [T], Guanin [G], Cytosin [C], Uracil [U])
  • Zucker
  • Phosphat

Nukleotide sind nur mit bestimmten Nukleotiden kompatibel:

  • Nukleotid mit Adenin als Base -> Nukleotid mit Thymin oder Uracil als Base
  • Nukleotid mit Guanin als Base-> Nukleotid mit Cytosin als Base

Thymin und Uracil ähneln sich sehr, sind aber im Grunde gleichgestellt. So kommt Thymin nur in der DNA (Desoxyribonukleinsäure) vor und Uracil kommt nur in der RNA (Ribonukleinsäure) vor.

Wie oben schon erwähnt sind Nukleotide Bausteine für die Zusammensetzung der DNA.

Hier ist ein Abschnitt eines DNA – Einzelstrangs

Quelle

Die Farbigen Moleküle mit den fettgedruckten Großbuchstaben sind die Basen der jeweiligen Nukleotide. Die grauen Moleküle sind die Zuckermoleküle und das Phosphat ist mit einem türkis gefärbten Kreis gekennzeichnet.

Will man den DNA – Einzelstrang vervollständigen, so muss man das passende Nukleotid (mit passende Base) an das vorhandene Nukleotid „anschließen“. Unten im Bild ist dieser Vorgang visualisiert.

Quelle

Hier sieht man 2 DNA – Einzelstränge aneinandergebunden. Diese Struktur nennt man DNA – Doppelhelix oder DNA – Doppelstrang. Man sieht sehr gut wie sich die Basenpaare gefunden haben.

Danke für’s Lesen!

Bei Fragen einfach die Kommentarfunktion nutzen.

1 Antwort zu “Nukleotide”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.