Marschmusik

Text Inhalt/Funktion Forderung eines Militärischen Zieles(Wohl des Landes) Sprache Wortwiederholungen Euphemismus (Beschönigung, Hüllwort) negativer Inhalt wird positiv dargestellt Alliterationen (machen den Text einprägsam) aggressiv aufgeladenes Vokabular fördert Zugänglichkeit für Jugendliche Schlagwörter unkonkret und emotionalisierend (jeder hat eine eigene Meinung dazu) Konformismus (Anpassung an bestehende Verhältnisse) Idolisierung (eine Person zum Vorbild machen) Emotionalisierung (über emotionaler Ebene…

Coulombsches Gesetz

Charles de Coulomb war ein französischer Physiker, der herausgefunden hat, wie man die Kraft zwischen zwei Punktladungen berechnen kann. Sie wird mit folgender Formel berechnet.     Da man diese Formel für die Anwendung im Vakuum auch in der Form schreiben kann     sieht man die Ähnlichkeit mit der Formel für die Gravitationskraft, die…

direkte Proportionalität

Bei der direkten Proportionalität stehen die zu betrachtenden Größen immer im selben Verhältnis zueinander.            

indirekte Proportionalität

Bei der indirekten Proportionalität auch Antiproportionalität genannt ist das Produkt der beiden Größen konstant.        

Funktionsräumliche Gliederung deutscher Städte

Deutsche Städte sind meist in verschiedene Sektor mit unterschiedlichen Funktionen gegliedert. Dies ist ein Modell dieser funktionellen Gliederung. Legende (1) City Hauptgeschäftsbereich (2) Altstadt (3) gründerzeitlicher Geschosswohnungsbau (Etagen) (4) Zwischenzone genossenschaftlicher Wohnungsbau der Zwischenkriegszeit (5) Umland Modell Ein Modell ist ein perfektioniertes beispielhaftes Abbild einer Beobachtung. Umland und Stadtregion Umland ist wichtiges Element geworden (Verflechtung)…

Stadtentwicklung Berlins nach dem 2. Weltkrieg

Nach dem 2. Weltkrieg wurden in Deutschland zwei Wirtschaftstypen angewandt. Im Osten (DDR) wurde die Planwirtschaft betrieben, bei der die Regierung die Kontrolle über alle Betriebe hatte. Das heißt, dass die Wirtschaftlichen Ziele und das Budget (Subventionen) alle 5 Jahre festgelegt wurden. So gab es keinen Wettbewerb und eine gewisse Ineffektivität und der Fortschritt der…

Industrielle Verstädterung

Standortfaktoren Kriterien zur Planung und Niederlassung eines Unternehmens oder Bürgers. Fühlungsvorteile Angebote, die die persönlichen Interessen oder den Kontaktbedarf eines Menschen widerspiegeln. („Ich brauch ne Bar!“) Entwicklung der Wohnbevölkerung Merkmale: Landflucht (Familien zogen wegen Arbeit in die Stadt) Mietskasernen: Wohnraum für Arbeiter der Industrie und deren Familien geringe Hoffläche, mehrere Hinterhöfe Seitenflügel, Quergebäude Wohnraumqualität nahm…

die Stadt

Merkmale einer Stadt Infrastruktur für Wasser, Abwasser, Verkehr urbanes Zentrum geplant von Menschen Einwohner > 50.000 geografischer Aspekt hohe Dichte (Bevölkerung , Bau, Versiegelung, Arbeit) viele Möglichkeiten (Konsum, Arbeit, Sozialstruktur) Überschuss an Dienstleistungen (tertiärer Sektor) Unterteilung (physiognomisch, sozialräumlich) funktionelle Unterteilung Landwirtschaft Industrie Dienstleistung Grunddaseinsfunktionen wohnen arbeiten sich versorgen sich bilden am Verkehr teilnehmen

Geografie Glossar

A B Bruttosozialprodukt (BSP) Es misst den Wert aller Waren und Dienstleistungen, die in einer Periode mithilfe von Produktionsfaktoren hergestellt werden, die sich im Besitz von Inländern befinden. C D Dienstleistung Auch tertiärer Sektor ist die Leistung oder Arbeit in der Wirtschaft, die nicht unmittelbar der Produktion von Gütern dient. E F Fühlungsvorteile Angebote, die die…

Die natürliche Exponentialfunktion

Eigenschaften hat folgende Eigenschaften: streng monoton steigend (f ist also umkehrbar) stetig differenzierbar und Umkehrfunktion wobei wobei Nun haben wird die natürliche Logarithmusfunktion. Wichtiger Satz Wendet man die Umkehrfunktion und die Funktion nacheinander auf an, dann entsteht .     Übertragung auf e-Funktion:             Beispiel     Dies kann besonders…